Gotham City entsteht in Macau

Gotham City entsteht in Macau
Gotham City entsteht in MacauDas chinesische Zockerparadies Macau ist auf dem besten Wege, das Las Vegas von Asien zu werden. Die ehemalige portugisische Enclave hat zwar die Zockesrstadt in der Wüste von Nevade schon lange beim Umsatz und der Zahl der Spieler überholt und jetzt soll es auch Touristen aus aller Welt anlocken. China plant mit dem sogenannten Studio City eine weitere Konkurrenz zu Las Vegas. Als Vorbild diente den Architekten und Planer des neuen riesigen Projekts Gotham City, die Heimatstadt des Superhelden „Batman“, wie ein Sprecher des Projektes vor kurzem in einer Aussendung bekanntgab. Am Cotai Strip, soll die Macau Studio City entstehen. Das ist das Zentrum der chinesischen Zockermetropole, der schon heute, ähnlich wie „Der Strip“ in Las Vegas neben zahlreichen Casinos auch mit einem pulsierenden Nachtleben und mit vielen Unterhaltungsprogrammen aufwartet. Für das gigantische Projekt wurden mehr als 3 Milliarden € veranschlagt. Entlang der südchinesischen Küste sollen von Warner Brothers zahlreiche Szenerien aus Gotham City vom der Produktionsfirma aus Hollywood nachgebaut werden. Eines der Highlights der geplanten neuen Macau Studio City ist mit Sicherheit das Entertainment Center, das mit mehr als 5.000 Plätzen als Veranstaltungsort für Events, Shows, Konzerte Musicals, und auch Sportveranstaltungen dienen soll. Eines der Waneuen Wahrzeichen von Macau ist dann sicher das „Golden Eye“, Es soll mit einer Höhe von über 130 m bei seiner Eröffnung das höchste Riesenrad Asiens sein. In Anlehnung zum Riesenrad in London, dem London Eye das bereits als eines der Wahrzeichen der britischen Hauptstadt gilt, wurde hier der Namen „Golden Eye“ gewählt. Die geplante Studio City soll zumindest von der Größe seines Unterhaltungsviertels her Las Vegas ernsthaft Konkurrenz machen.